Tupolev Tu-154

Die Tu-154 ist wahrscheinlich das bekannteste zivile Flugzeug der Sowjetära, wird und wurde es doch von unzähligen Airlines auf Kurz- und Mittelstrecken auch nach Westeuropa eingesetzt.
Die Karriere dieser Maschine begann in den späten 60er Jahren. Gleich drei verschiedene Flugzeugmodelle (die IL-18, die An-10 und die Tu-104) sollte das neue Modell ablösen. Nicht ganz ohne Zufall ähnelte das Ergebnis äußerlich der Boeing 727 - eine bei Berlin abgestürzte Maschine dieses Types hatte man vorher aufgegabelt und ausgiebig seziert. Trotzdem wurde die Tu-154 natürlich den robusten Ansprüchen der sowjetischen Luftfahrt angepasst. Das zwölfrädige Hauptfahrwerk bügelt auch sibirische Schotterpisten relativ problemlos weg.

1972 gingen die ersten Tu-154 in den Liniendienst über. Seit 1984 wird die Tupolev 154M mit Soloviev D-30KU-Triebwerken anstelle der recht durstigen Kusnezow NK-8-2-Motoren gebaut. Neben einer auf drei Mann rationalisierten Cockpitcrew bietet diese Version Platz für max. 180 Passagiere. Da die Tu-154M den europäischen Lärmvorschriften auch weiterhin gerecht wird, ist dieses Flugzeug auf vielen Flughäfen Westeuropas immer noch ein häufiger Gast.

© LK

www.tupolev.ru

 
   
   

About | Contact

© Lukas Kirchner 2005