Saab 2000

Mitte der achtziger Jahre begann man bei Saab mit der Entwicklung einer gestreckten Version der Saab 340, nachdem Crossair Interesse gemeldet hatte. 1988 wurde die neue Saab 2000 für 50 Passagiere der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 26. März 1992 hatte die Maschine ihren Erstflug, die Erstauslieferung an Crossair, die 25 Maschinen fest geordert hatte, fand im September 1994 statt.

Um 50 Passagiere in der Saab unterbringen zu können, verlängerte man den Rumpf der Saab 340 um über sieben Meter. Die Saab 2000 bekam außerdem eine um 15% vergrößerte Spannweite. Die Saab 2000 wird von zwei Allison AE 2100A Triebwerken angetrieben, die mit einem Sechsblattpropeller ausgestattet sind und daher leise sind. Die starken Triebwerke ermöglichen der 2000 eine hohe Steigrate und eine Höchstgeschwindigkeit von 665km/h, was damit schon fast die Geschwindigkeit eines Jets ist. Die Saab 2000 erhielt ein völlig neues Cockpit mit sechs Flüssigkristallbildschirmen und auf Wunsch einem Head up-Guidance System. Zur Lärmreduzierung in der Kabine kommt das Active-Noise Control-System zum Einsatz.

Da Regionaljets zunehmend in Mode kommen, konnte sich die Saab 2000 nicht durchsetzen und so wurden nur rund 50 Exemplare gebaut. 1997 entschloss sich Saab, die Produktion ziviler Flugzeuge einzustellen, was auch das Ende der noch neuen Saab 2000 bedeutete.

© LK

www.saab.se

   
   

About | Contact

© Lukas Kirchner 2005