Ilyushin IL-62

Die IL-62 war über lange Zeit das wichtigste Langstreckenflugzeug des Ostblocks. Erstmals vorgestellt wurde der Vierstrahler, dessen Triebwerksanordnung am Heck stark an die britische Vickers VC-10 erinnert, im September 1962. Der Erstflug erfolgte am 3. Januar 1963. Erst 1967 begann Aeroflot, die IL-62 im Liniendienst einzusetzen.

Anfang der 70er Jahre stellte man die weiterentwickelte IL-62M mit bis zu 198 Sitzen in Dienst. Durch die Verwendung neuer Soloviev-Triebwerke sowie durch den Einbau eines Zusatztanks im Leitwerk wurde die Reichweite auf 10.000km gesteigert. Im Jahre 1978 wurde mit der IL-62MK eine weitere modifizierte Version vorgestellt.

1994 wurde die Produktion nach 285 Exemplaren endgültig beendet. Trotzdem sieht man die IL-62 noch bei vielen Airlines aus den ehemaligen Ost-Staaten ihren Dienst tätigen. Bis zur deutschen Wiedervereinigung war die IL-62 über lange Zeit auch das Flaggschiff der DDR-Airline 'Interflug'.

© LK

 
   
   

About | Contact

© Lukas Kirchner 2005