Airbus A 320

Zweifelsohne ist der Airbus A320 das erfolgreichste Modell von Airbus überhaupt. Und das, obwohl sich das Projekt, zudem auch die Airbusse A318, A319 und A321 gehören, in Terrain begab, das mit Boeing 737 und MD-80 schon gut besetzt war. Doch entgegen den Erwartungen konnte sich der A320, 1984 erstmals vorgestellt, mehr als gut etablieren, und ist heute -noch nicht mal 15 Jahre nach der ersten Auslieferung an Air France im März 1988- das zweitmeistgebaute Flugzeug der Welt, hinter der Boeing 737.

Der erfolgreichste Airbus startete im Februar 1987 zu seinem Erstflug. Um sich im gut besetzten Markt von Boeing mit seiner 737-Familie etablieren zu können, musste Airbus mit anderen Vorzügen aufwarten. Das war zweifelsohne das Cockpit. Anstatt herkömmlicher Instrumente benutzte Airbus fast ausschliesslich Bildschirme zu Darstellung der Instrumente. Eine völlige Weltneuheit war, dass Airbus anstatt eines herkömmlichen Steuerhorns vor dem Piloten, zum Steuern einen Sidestick, seitlich des Piloten anbrachte, sodass der freie Sicht auf die Instrumente haben kann. Eine weitere Neuerung: Das Fly by wire-System: Die Steuerung der Maschine erfolgt über Impulse, die mittels Computer an die Ruder weitergegeben werden. Die Steuerung via Seilstränge ist damit passé. Ein Nachteil dieses Systems ist jedoch, dass der Computer keine allzu waghalsigen Manöver mit dem A320 zulässt, somit hat der Pilot nicht die 100%ige Kontrolle über die Maschine, denn sollte ein apruptes Weglenken die letzte Möglichkeit sein, einer Katastrophe zu entkommen, könnte die Sperre des Computers im Weg sein.
Die Umstellung auf die neue Technik zog seitens der Piloten einige negative Kommentare mit sich, waren die neuen Systeme doch ganz und gar nicht gewohnt, und einige spektakuläre Abstürze des "idiotensicheren Flugzeuges (Zitat:Airbus)" bekräftigten die negativen Schlagzeilen nochmals. Trotzdem wurde der A320 ein voller Erfolg, und auch das Fly by Wire-System hat sich inzwischen schon bei vielen Verkehrsflugzeugen durchgesetzt.

Von der ersten Version A320-100 wurden nur 21 Stück gebaut, danach folgte der reichweitenverbesserte A320-200 mit zusätzlichem Tank und Wingtips an den Tragflächenspitzen. Erster Kunde war Ansett Australia. Die meisten A320 fliegen mit CFM56-Triebwerken. Der A320 ist für bis zu 180 Passagiere ausgelegt.

© LK

www.airbus.com

   
   

About | Contact

© Lukas Kirchner 2005